Zurück zur Publikationsübersicht

Fontane Blätter

Die Fontane Blätter wurden 1965 als Halbjahresschrift des Theodor-Fontane-Archivs begründet. Seit 1994 werden sie gemeinsam im Auftrag des Theodor-Fontane-Archivs und der Theodor Fontane Gesellschaft e.V. herausgegeben. Sie sind nicht nur ein wissenschaftsgeschichtliches Zeugnis und ein Ort wichtiger Editionen von Materialien von und zu Fontane, sondern bis heute das wichtigste Periodikum der Fontane-Forschung.

Beiträge für die Fontane Blätter werden entsprechend dem Peer-Review-Verfahren von einem unabhängigen Beirat begutachtet. Über die Veröffentlichung entscheiden die Herausgeber gemeinsam mit dem Beirat.

Fontane Blätter retrodigital

Die ersten 50 Jahrgänge der seit 1965 erschienenen Fontane Blätter sind in Kooperation mit der Universitätsbibliothek Potsdam retrodigitalisiert worden und können ab sofort  online  kostenfrei eingesehen werden.

Für Beiträger*innen

Beiträge zu den Fontane Blättern können jederzeit eingereicht werden. Bitte beachten Sie dazu den folgenden Aufruf zur Einreichung von  Beiträgen sowie die Richtlinien zur Manuskriptgestaltung.

Informationen zur Beitragseinreichung

Hefte bestellen

Aktuelle und  vergangene Hefte können Sie beim Theodor-Fontane-Archiv bestellen. Informationen zu den noch lieferbaren Heften sowie ein Bestellformular finden Sie hier.

Hefte bestellen

Vergangene Hefte

Eine tabellarische Inhaltsübersicht der Beiträge in den Heften 1 (1965) bis 106 (2018) der Fontane Blätter können Sie hier als PDF-Datei herunterladen.

Inhaltsüberblick vergangene Hefte (pdf)

Zuletzt erschienen

Bild: TFA

Fontane Blätter 109
Im Auftrag des Theodor-Fontane-Archivs und der Theodor Fontane Gesellschaft e.V.
hg. von Peer Trilcke und  Roland Berbig

Potsdam 2020
176 S., 13,50 €

Aus dem Inhalt

Tilli Charlotte Reinhardt: Fanpost für falschen Fontane – ein unbekannter Fontane-Brief klärt auf – Christoph Wegmann: »Landschaftsbilder«, »Fensterbilder« – Wie Theodor Fontane Wirklichkeit als Bilder erzählt – Oliver Sill:  Gartengespräche. Über einige Korrespondenzen zwischen Theodor Fontanes Effi Briest (1895), Johann Wolfgang von Goethes Die Wahlverwandtschaften (1809) und Gustav Freytags Soll und Haben (1855) – Nils C. Ritter: Obsolete Gesten – Siegel und Brief in Theodor Fontanes Romanen – Rudolph Muhs:  Der »jüdische Fontane«. Anmerkungen zu Georg Hermann (1871–1943) (mit einem unbekannten Brief Fontanes – James N. Bade:  Sophies Sintflut-Gemälde in Die Poggenpuhls und ein Blick auf Stralau – Michale Stolleis: Der Stechlin, ein politischer Zeitroman –Joachim Kleine:  Hankels Ablage bei Fontane. Wahrnehmung, Wirklichkeit, Verwandlung eines Ortes – Philipp Böttcher: Dania Hückmann: Rache im Realismus. Recht und Rechtsgefühl bei Droste-Hülshoff, Gotthelf, Fontane und Heyse. Bielefeld: transcript 2018 (Literalität und Liminalität; 24) – Lutz Görgens: James N. Bade: The Secret of the Glass Mountains. World Castle Publishing 2019 – Joseph A. Kruse: Hans-Peter Fischer: »Die Wirklichkeiten fangen an«. Theodor Fontanes »Irrungen, Wirrungen« als Gradmesser einer sich verändernden Welt. Würzburg: Königshausen & Neumann 2019

Fontane Blätter 108
Im Auftrag des Theodor-Fontane-Archivs und der Theodor Fontane Gesellschaft e.V.
hg. von Peer Trilcke und  Roland Berbig

Potsdam 2019
198 S., 13,50 €

Aus dem Inhalt

Georg Wolpert: »Ich kann den Tag nicht wie jeden andern vorübergehn lassen« Klaus-Peter Möller: Theodor Fontane als »Charakterkopf aus dem modernen Berlin« Herausgegeben und eingeleitet von Rudolf Muhs:  »Meine beiden Freunde: Goethe und Fontane«. Johannes Popitz’ Aufzeichnungen aus der Todeszelle Herausgegeben und eingeleitet von Maria Brosig: Rückblick: Ein Besuch im Theodor-Fontane-Archiv der Deutschen Staatsbibliothek am 30. Dezember 1969 anlässlich des 150. Geburtstages Theodor Fontanes. Transkription einer Radiosendung des Rundfunks der DDR (Deutschlandsender) Literaturgeschichtliches, Interpretationen, Kontexte Roland Berbig: Fontane und … Fontane. Ein Schriftsteller pur et simple. Theodor Fontanes literarische Selbst(er)findung 1870/71 Hubertus Fischer: Gelegenheit macht Lieder – Theodor Fontanes
Du Adlerland und das »Beuth-Fest« am 13. Mai 1861 Bernd Seiler: Fontanes Arbeitsumgebung in der Potsdamer Straße Rolf Selbmann: »Nur ein Neufundländer.« Zu Fontanes Strategie realistischen Erzählens – demonstriert an einem abseitigen Beispiel

Fontane Blätter 107
Im Auftrag des Theodor-Fontane-Archivs und der Theodor Fontane Gesellschaft e.V.
hg. von Peer Trilcke und  Roland Berbig

Potsdam 2019
104 S., 13,50 €

Aus dem Inhalt

Wolfgang Rasch: Familienanzeigen. Wie Fontane vor 200 Jahren erstmals in die Berliner Presse kam – Klaus-Peter Möller: »Sehr gut; aber schlimm für Ibsen.« Otto Brahms Essay über Henrik Ibsen in Fontanes Handbibliothek – Gudrun Loster-Schneider: ›Typisch Fontane‹? ›Typisch Mathilde‹? Oder: Von Stereotypen und anderen Wahrnehmungsrisiken – Roland Berbig: Zum Status des Vereinssekretärs. Wilhelm von Merckel als Protokollant im Tunnel über der Spree und Wegbereiter Fontanes – Gotthard Erler im Gespräch mit Peer Trilcke: Macht endlich den Fontane! – Peer Trilcke: Auf dem Weg zu einem (auch) Digitalen Archiv. Digitale Dienste des Theodor-Fontane-Archivs – Anna Busch: Fontane als Leser. Zur Visualisierung von Lektürespuren in Fontanes Handbibliothek – Peer Trilcke: Fontane-Bibliographik im digitalen Zeitalter. Bericht und quantitative Analysen zur Fortführung der Theodor Fontane-Bibliographie – Kristina Genzel: Tagungsbericht: Randkulturen. Lese- und Gebrauchsspuren in Autorenbibliotheken des 19. und 20. Jahrhunderts, 15.-17. November 2018, ETH Zürich

Fontane Blätter 106

Im Auftrag des Theodor-Fontane-Archivs und der Theodor Fontane Gesellschaft e.V.
hg. von Peer Trilcke und  Roland Berbig
Potsdam 2018
196 S., 13,50 €

Inhaltsverzeichnis (pdf)

Fontane Blätter 105

Im Auftrag des Theodor-Fontane-Archivs und der Theodor Fontane Gesellschaft e.V.
hg. von Peer Trilcke und  Andreas Köstler
Potsdam 2018
176 S., 13,50 €

Inhaltsverzeichnis (pdf)

Fontane Blätter 104

Im Auftrag des Theodor-Fontane-Archivs und der Theodor Fontane Gesellschaft e.V.
hg. von Peer Trilcke und  Andreas Köstler
Potsdam 2017
204 S., 13,50 €

Inhaltsverzeichnis (pdf)