DHd2022

»Kulturen des digitalen Gedächtnisses«

8. Jahrestagung des Verbands
»Digital Humanities im deutschsprachigen Raum«

ausgerichtet von der Universität Potsdam
und der Fachhochschule Potsdam

Kulturen beruhen auf Erinnerung, auf Praktiken der Speicherung und der Überlieferung. Welche Folgen hat die Digitalisierung für diese grundlegenden Kulturpraktiken? Für deren Erforschung oder für deren Infrastrukturen in Archiven, Bibliotheken, Museen? Und welche digitalen – wissenschaftlichen wie kulturellen – Praktiken entstehen in diesen und mit diesen Infrastrukturen?

Seine 8. Jahrestagung richtet der Verband Digital Humanities im deutschsprachigen Raum e.V. an der Universität Potsdam und der Fachhochschule Potsdam unter dem Thema »Kulturen des digitalen Gedächtnisses« aus

Aufzeichnung Keynotes

Zu den zentralen Veranstaltungshighlights der DHd2022 zählen die beiden Keynotes, die zu Beginn und als Abschluss der Konferenz gehalten werden. Als Vortragende konnten Amalia S. Levi und Kathrin Passig gewonnen werden.

Anzeigen

DHd2022: Postersession

Zum ersten Mal gibt es bei der diesjährigen DHd-Konferenz eine virtuelle Posterausstellung. Auf der Konferenzwebsite werden alle eingereichten Poster als Überblick präsentiert.

Anzeigen

DHd2022: Startschuss

Zum Start der DHd2022 am 7.3.2022: Sammeln und Archivieren, Erinnern und Gedenken – wie verändert sich das kulturelle Gedächtnis im Zeitalter der Digitalisierung?

Anzeigen

DHd2022: Stipendien

Zur DHd2022 in Potsdam vergeben verschiedene Partner und Sponsoren Stipendien und Reisekostenzuschüsse.

Anzeigen

DHd2022: CfP online

Der Call for Papers für die DHd2022 ist veröffentlicht. Proposals in den Kategorien »Vortrag«, »Panel«, »Poster« und »Workshop« können via Conftool eingereicht werden.

Anzeigen

DHd2022 in Potsdam

Unter dem Titel ›Kulturen des digitalen Gedächtnisses‹ trifft sich im März 2022 die deutschsprachige Digital Humanities-Community in Potsdam zu einer internationalen Konferenz.

Anzeigen