Pressemitteilung12.02.2021

Jahresprogramm 2021

 (öffnet Vergrößerung des Bildes)

Übrigens unterhalt ich die Hoffnung, daß es allmählich besser wird …

Hoffnungsfroh präsentieren wir unser Programm für das Jahr 2021, in dem Sie auch manches entdecken werden, was 2020 leider ausfallen musste. Wir freuen uns auf möglichst viele persönliche Begegnungen mit Ihnen.

Als Auftakt gewähren wir Einblick in unsere Neuerwerbungen und führen am Internationalen Museumstag durch die historischen Räumlichkeiten der Villa Quandt. Die 150-jährige Wiederkehr des Deutsch-Französischen Krieges nehmen wir zum Anlass für eine Arbeitstagung zu Fontanes Kriegsbüchern und für einen Vortrag über Fontanes eigene Verwicklungen am Rande des Kriegsgeschehens.

Im Hochsommer und am Jahresende begeben wir uns auf die Spuren ganz unterschiedlicher Fontane-Kenner. Nach der Sommerpause setzen wir unsere Reihe ›Was bleibt …?‹ fort, bevor wir zahlreiche Kultureinrichtungen zum Workshop ›Original und Kopie‹ zu Gast haben.

Traditionell beschließen wir das Jahr mit dem Weihnachtspunsch.

Offen steht Ihnen unser Haus darüber hinaus für Führungen, Recherchen, Beratungen.

Um Ihre Gesundheit zu schützen, finden unsere Veranstaltungen, solange notwendig, unter entsprechenden Vorkehrungen statt, über die wir Sie jeweils zeitnah auf unserer Website informieren. Einzelne Veranstaltungen werden bei Bedarf auch in den digitalen Raum verlegt.