Rainer Falk

Öffentlichkeitsarbeit

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Telefon:
+49 331 20139-79

Öffentlichkeitsarbeit

Tätigkeitsfelder

  • Presse und Öffentlichkeit

  • Veranstaltungen

  • Führungen

  • Edition

Qualifikation & Werdegang

  • seit 2012 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Theodor-Fontane-Archiv der Universität Potsdam
  • 2003-2010 wissenschaftlicher Mitarbeiter von Prof. Dr. Gert Mattenklott am Sonderforschungsbereich 626 „Ästhetische Erfahrung im Zeichen der Entgrenzung der Künste“ der Freien Universität Berlin
  • 1999-2002 Angestellter in den Bereichen Presse und Öffentlichkeit sowie Lektorat beim Querverlag, Berlin
  • Studium der Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft und der Philosophie an der Eberhard Karls Universität Tübingen, an der Freien Universität Berlin und der Humboldt Universität zu Berlin sowie an der Universiteit van Amsterdam, Besuch des Studienprogramms Editionswissenschaft (interdisziplinär) an der Freien Universität Berlin und der Humboldt Universität zu Berlin; Magister Artium im April 2003
  • Studium generale und sociale am Leibniz-Kolleg, Tübingen

Arbeits- & Forschungsschwerpunkte

  • Friedrich Nicolai und die Berliner Aufklärung

  • Brief und Briefedition

  • Typographie

Publikationen

  • Rainer Falk, Thomas Rahn (Hrsg.): Typographie und Literatur. Frankfurt am Main und Basel 2016. (Text. Kritische Beiträge, Sonderheft).
  • Rainer Falk, Hanna Delf von Wolzogen (Hrsg.): Fontanes Briefe ediert. Würzburg 2014. (Fontaneana, 12).
  • Rainer Falk, István Gombocz, Hans-Gert Roloff und Jutta Weber (Hrsg.): Friedrich Nicolai: Sämtliche Werke – Briefe – Dokumente. Kritische Ausgabe mit Kommentar. Stuttgart-Bad Cannstatt 2013. (Berliner Ausgaben, Sektion Philologische Wissenschaften).
  • Rainer Falk: Crowdsourcing: Möglichkeiten der (Zusammen-)Arbeit an Brief-Editionen im Internet. In: Anne Bohnenkamp und Elke Richter (Hrsg.): Brief-Edition im digitalen Zeitalter. Berlin und Boston 2013, S. 35–42. (Beihefte zu editio, 34).
  • Rainer Falk: »Sie hören nicht auf, sich um unsre Litteratur, und ihre Freunde, verdient zu machen!« Friedrich Nicolai (1733–1811). Katalog zur Ausstellung im Gleimhaus Halberstadt, 22. Juni bis 2. September 2012. Halle an der Saale 2012.

Mitgliedschaften

  • Arbeitsgemeinschaft für germanistische Edition

  • Deutsche Gesellschaft für die Erforschung des 18. Jahrhunderts e.V.

  • Freundeskreis Nicolaihaus Berlin e.V. (Schriftführer)

  • Gesellschaft der Freunde und Förderer des Theodor-Fontane-Archivs e.V.

  • International Council of Museums (ICOM) Deutschland e.V.

  • Gesellschaft der Freunde des Leibniz Kollegs e.V.