Spenden

Das Theodor-Fontane-Archiv erweitert seine Bestände durch kontinuierliche Erwerbungstätigkeit. Um die umfangreiche Handschriftensammlung zu ergänzen oder besonders wertvolle Sammlungsgegenstände erwerben zu können, sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen.

Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wenn Sie das Theodor-Fontane-Archiv unterstützen möchten – sei es mit Geldspenden oder einer Sachspende. Gern besprechen wir mit Ihnen die weitere Vorgehensweise.

Falls Sie sich nicht nur finanziell, sondern auch ideell engagieren möchten, können Sie dies mit Ihrer Mitgliedschaft in unserem Förderverein.

Das ist mit Ihrer Spende möglich

Theodor Fontane an seine Ehefrau Emilie: Brief aus Kissingen vom 28.06.1889 (Ausschnitt)

Im April 2016 konnte das Theodor-Fontane-Archiv achtzehn Briefe Theodor Fontanes an seine Frau Emilie erwerben. Damit konnte das Archiv seine Sammlung des Ehebriefwechsels um wertvolle Stücke ergänzen.

Die erworbenen Briefe stammen aus Fontanes letzten zehn Lebensjahren, einer Periode, aus der bislang keine Originale, sondern nur Abschriften bekannt waren. Durch den Erwerb stehen die Briefe der Forschung zur Verfügung, die bis dahin auf häufig unzuverlässige Abschriften zurückgreifen musste.

Gotthart Erler hat für seinen kürzlich erschienenen Band Die Zuneigung ist etwas Rätselvolles: Eine Ehe in Briefen die schönsten Briefe des Ehepaars Theodor und Emilie Fontane zusammengestellt, darunter auch diese bislang unveröffentlichten Briefe.

Spenden - das Wichtigste in Kürze

Spenden zur Förderung gemeinnütziger Zwecke (im Sinne der Abgabenordnung § 52) können Sie insgesamt bis zu 20 Prozent Ihrer Einkünfte als Sonderausgaben steuermindernd geltend machen (vgl. § 10b EstG).

Zur steuerlichen Absetzung gegenüber dem Finanzamt gelten für Spenden bis zu 200 Euro vereinfachte Nachweispflichten und es genügt bis zu diesem Betrag der Überweisungsbeleg. Ab einer Spende in Höhe von 200,01 Euro können wir Ihnen eine Zuwendungsbestätigung (Spendenbescheinigung) ausstellen.

Bitte kontaktieren Sie uns, um die Einzelheiten abzustimmen.

Ihre Ansprechpartnerin

Juliane Lieschke

Management der Haushalts- und Drittmittel

Telefon:
+49 331 201 39-77

Juliane Lieschke