Virtuelle Ausstellung: Dem Nachlass Fontanes auf der Spur

 (opens enlarged image)Bild: TFA
Das berühmte Bild von Theodor Fontane am Schreibtisch, aufgenommen 1896 durch das Fotoatelier Zander & Labisch. Der Schreibtisch wurde für das Foto extra in die Mitte des Raumes geschoben, um Fontane angemessen zu inszenieren.

 

Seit über achtzig Jahren bewahrt, erschließt, erforscht und vermittelt das Theodor-Fontane-Archiv umfangreichste authentische »Spuren« Theodor Fontanes.  Seit Ende 2019 sind diese »Spuren« – tausende von Handschriften, aber auch Gemälde, Zeichnungen und Fotos sowie Lebensdokumente aller Art – für Besucherinnen und Besucher des Archivs noch anschaulicher erfahrbar: Die mobile Tafelausstellung »Dem Nachlass Fontanes auf der Spur«ermöglicht es, das Theodor-Fontane-Archiv – seine Geschichte, Bestände und Tätigkeiten – und verschiedenste Lebensdokumente Theodor Fontanes zu erkunden.

Ermöglicht wurde das Ausstellungs- und Workshop-Projekt »Dem Nachlass Fontanes auf der Spur« durch Fördermittel, die die Gesellschaft der Freunde und Förderer des Theodor-Fontane-Archivs e.V. bei Kulturland Brandenburg und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien einwerben konnte.

Auf unserer Webseite finden Sie einen kleinen Auschnitte aus der Ausstellung, der dazu einlädt, anhand ausgewählter Objekte aus den Beständen des Archivs den Lebens- und Schreibspuren Theodor Fontanes zu folgen. Mit dieser digitalen Ausstellung hoffen wir, Sie neugierig zu machen, und würden uns freuen, Sie zu einem »analogen« Besuch im Theodor-Fontane-Archiv begrüßen zu dürfen.

Gefördert durch