Theodor Fontane: Sei milde stets, und halte fern ... - Herz, laß dies Zweifeln, laß dies Klauben ... - Nicht glückesleer sind deine Lenze ... - Beutst du dem Geiste seine Nahrung ... - Du wirst es nie zu Tücht'gem bringen ...

Titel
Sei milde stets, und halte fern ... - Herz, laß dies Zweifeln, laß dies Klauben ... - Nicht glückesleer sind deine Lenze ... - Beutst du dem Geiste seine Nahrung ... - Du wirst es nie zu Tücht'gem bringen ...
In
Wolfsohn, Wilhelm (Hrsg.): Neues Laienbrevier. Aus deutschen Dichtern der Vergangenheit und Gegenwart
Ort
Dessau
Verlag
Katz
Jahr
1851
Umfang
S. 373-376
Textsorte
Gedicht
Anm.
Im TFA nur Kopie der entsprechenden Seiten vorhanden! - Varianten der Gedichte "Laß ab von diesem Zweifeln, Klauben ..." und "Nicht Glückes-bar sind deine Lenze ...".
Datenbank
9/1.1851.2
Signatur
ZA 1851+