Wolfsohn

Theodor Fontane und Wilhelm Wolfsohn – eine interkulturelle Beziehung. Briefe, Dokumente, Reflexionen
Hrsg. von Hanna Delf von Wolzogen und Itta Shedletzky. Bearb. von Hanna Delf von Wolzogen, Christine Hehle und Ingolf Schwan
Wissenschaftliche Abhandlungen des Leo Baeck Instituts Bd. 71
Tübingen: Mohr Siebeck 2006. XXVI, 545 S.
Zu bestellen im Buchhandel
€ 99,-

Neben der ersten modernen, auf den Originalen Fontanes und Wolfsohns fußende Edition des Briefwechsels dieser beiden Autoren des 19. Jahrhunderts publiziert dieser Band eine Auswahl der Arbeiten Wolfsohns, die einen Einblick in sein schriftstellerisches Schaffen und seine ästhetischen Vorstellungen gewähren. Daneben kommen Wissenschaftler zu Wort, die sich mit der besonderen Problematik der Freundschaft beider Dichter und der Situation eines russisch-jüdischen Schriftstellers in Deutschland um die Mitte des 19. Jahrhunderts auseinandersetzen. Abgerundet wird der Band mit einer Bibliographie der Werke Wilhelm Wolfsohns.