Fontaneana 13

Theodor Fontane. Berlin, Brandenburg, Preußen, Deutschland, Europa und die Welt
Hrsg. von Hanna Delf von Wolzogen, Richard Faber und Helmut Peitsch
Fontaneana Bd. 13
Würzburg: Königshausen & Neumann 2014. 268 S.
Zu bestellen im Buchhandel
€ 38,-

Der Band versammelt den ersten Teil der Beiträge zu einer Ringvorlesung, die das Theodor-Fontane-Archiv in Zusammenarbeit mit dem Institut für Germanistik der Universität Potsdam im Sommersemester 2013 und im Wintersemester 2013/14 durchgeführt hat.

H. Delf von Wolzogen / R. Faber / H. Peitsch: Vorwort – Einleitung: R. Parr: Kleine und große Weltentwürfe. Theodor Fontanes mentale Karten - R. Berbig: 1. Mai bis 8. Mai 1858. Eine globale Woche in Fontanes Lebenschronik - M. Maurer: »Lieux de mémoire«: Fontanes Schottland-Reise (Jenseit des Tweed) – I: M. Bauer: Bewegte Nähe. Der Topos der Landpartie bei Theodor Fontane - H. Cancik: Theodor FontanesSemnonen-Vision: »Von der Müggel aus die Welt zu erobern« - R. E. Zimmermann: Fontanes konkrete Utopie eines Brandenburgisch Preußen - M. Kohlstruck: Die alte Grafschaft Ruppin - ein Erinnerungsort mit Tradition – II: R. Faber: Märkerin Effi Briest und Schwabingerin Fanny Reventlow im Vergleich. Ein erster Versuch - O. Briese: Feldzüge mit dem Zug. Eisenbahn als Knotenpunkt in Fontanes Frankreichpanorama Aus den Tagen der Occupation - T. Schröder: Gebrochene Verhältnisse. Theodor Fontanes Eheromane Unwiederbringlich und Effi Briest gegenüber Gustave Flauberts Madame Bovary und Lew Tolstois Anna KareninaIII: J. Flemming: »Ich liebe sie, weil sie ritterlich und unglücklich sind«. Theodor Fontane. Die Polen und das Polnische - J.-K. Patrut / F. Schößler: Labor Österreich-Ungarn: Nation und imaginäre Fremdheit in Fontanes Roman Graf Petöfy - N. Mecklenburg: Zwischen Redevielfalt und Ressentiment. Die ›dritte Konfession‹ in Fontanes Mathilde Möhring