Fontaneana 12

Fontane Briefe ediert
Hrsg. von Hanna Delf von Wolzogen und Rainer Falk
Fontaneana Bd. 12
Würzburg: Königshausen & Neumann 2014. 322 S.
Zu bestellen im Buchhandel
€ 39,80,-

Der Band versammelt die Beiträge der internationalen wissenschaftlichen Tagung, die das Theodor-Fontane-Archiv vom 18. bis 20 September 2013 durchgeführt hat.

Grußwort - Nicht nur Fontanes Briefe: H. Delf von Wolzogen / R. Falk: Einleitung - K. Ehrlich: Eine kurze Pragmatik des Briefes - L. Müller: Das doppelte Register. Über den Brief und das Briefpapier - Fontanes Briefe ediert - eine Bestandsaufnahme: H. Nürnberger: Der »Mann der langen Briefe« - und seine Leser: Die Hanser-Ausgabe - E. Sagarra: Eine leuchtende Spur: Erinnerungen an Charlotte Jolles und an andere ausländische Fontane-Forscherinnen und -Forscher - H. Ester: Der Streit um das Fontane-Bild. Paul Schlenther und die Probleme und Strategien der Nachlasskommission - U. Beyer: Bemerkungen zur palimpsestischen Editorik der frühen Familienbriefausgaben Fontanes am Beispiel der Briefe an seine Familie (1905) - Zwischen Text und Kontext - Fontanes Briefe als Quelle für die und Gegenstand der Forschung: - T. Gabler:» Fontanes Briefe ediert«? Zur Aisthetik des Briefes - M. Ewert: Uneigentliche Briefe. Zum Verhältnis von Briefen, Reisebriefen und Brief-Essays im Werk Fontanes - C. Hehle: Fontanes Briefe in zwei Wiener Nachlässen: Karl Emil Franzos und Moritz Necker - Fontanes Briefe - medial: Y. Pietsch: Kanonisierung, Perspektivierung, (politische) Vereinnahmung: Wissenschaftsstrategien am Beispiel der historisch-kritischen Goethe-Briefausgabe - W. Bunzel: Briefe, Briefnetze, Briefnetzwerke. Überlegungen zur epistolaren Interkonnektivität - M. Beese / R. Berbig / T. Witt: Die Korrespondenz zum Literaturblatt des Rütli - eine editorische Herausforderung - D. Hochstrasser: Anforderungen an digitale Briefeditionen - P. Stadler: Interoperabilität von digitalen Briefeditionen - C. Bamberg / T. Burch: Inventarisieren, Analysieren und Archivieren vernetzt. Digitalisierung und Edition größerer Briefkorpora mit der virtuellen Editionsplattform ›Forschungsnetzwerk und Datenbanksystem‹ (FuD) - Anhang